Star-Card.net
Warenkorb
 Warenkorb • 0 Artikel


Trauersprüche D1

Da ist ein Land der Lebenden
und ein Land der Toten,
und die Brücke zwischen ihnen ist die Liebe —
das einzig Bleibende, der einzige Sinn.
    (Thornton Wilder)

 

D0151
Der Herr ist mein Hirte,
mir wird nichts mangeln.
D0163

Da meine Kräfte mich verlassen,
die Hände ruh’n, die gern geschafft;
tragt still das Leid, ihr meine Lieben,
gönnt mir die Ruh’, es ist vollbracht.

D0152

Der Herr ist unser Friede,
bei ihm sind wir geborgen.

D0164

Darum leuchtet über unserer Trauer
das Licht der österlichen Auferstehung.

D0153

Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.
Er lagert mich auf grünen Auen,
er führt mich zu stillen Wassern.
Er erquickt meine Seele.
    (Psalm 23,1)

D0165

Das kostbarste Vermächtnis
eines Menschen ist die Spur,
die seine Liebe
in unseren Herzen zurückgelassen hat.
    Irmgard Erath

D0154

„Der Herr ist mein Hirte, nichts wird mir fehlen.
Lauter Güte und Huld werden mir folgen mein Leben lang,
und im Hause des Herrn darf ich wohnen für lange Zeit.“
    (Psalm 23)

D0166

Das Liebste verlieren
bleibt ewiger Schmerz.

D0155

Der Herr ist mein Licht und mein Heil.
Ich bin gewiss,
zu schauen die Güte des Herrn
im Lande der Lebenden.

D0167

Das Liebste zu opfern
ist und bleibt der größte Schmerz.

D0156

Der Herr öffne dir das Tor zum Paradies,
zur Heimkehr in das Land,
wo kein Tod mehr ist:
In das Land der ewigen Freude.

D0168

Das Wort ist wahr:
Wenn wir mit Christus gestorben sind,
werden wir auch mit ihm auferstehen.

D0157

Der Kampf des Lebens ist zu Ende.
Du bist erlöst vom Erdenschmerz.
Es ruh’n so stille deine Hände
und stille steht dein liebes Herz.

D0169

Deinen Tod, o Herr, verkünden wir,
und Deine Auferstehung preisen wir,
bis Du kommst in Herrlichkeit.

D0158

Der Kampf des Lebens ist zu Ende,
vorbei ist aller Erdenschmerz.
Es ruhen still die fleißigen Hände,
still steht ein treues Mutterherz.

D0170

Dein gutes Herz hat aufgehört zu schlagen
und wollte doch so gern noch bei uns sein,
Gott helf’ uns diesen Schmerz ertragen,
denn ohne dich wird manches anders sein.

D0159

Der Mensch lebt und bestehet nur eine kleine Zeit,
und alle Welt vergehet mit ihrer Herrlichkeit.
Es ist nur Einer ewig und an allen Enden
und wir in Seinen Händen!     
Matthias Claudius

D0171

Dein Heiliger Geist uns führ und leit
den Weg zur ewigen Seligkeit!
Dem Namen Dein, o Herr, sei ewig
Preis und Ehr!

D0160

Der Tod
ist das Tor zum Leben.

D0172

Den Menschen, die aus dieser Zeit
im Glauben sind geschieden,
gib in der frohen Ewigkeit,
Herr, unser Gott, den Frieden.

D0161

Der Tod ist die uns zugewendete Seite jenes Ganzen,
dessen andere Seite Auferstehung heißt.
    Romano Guardini

D0173

Denn dies hat Gott uns zugesagt:
Wer an mich glaubt, sei unverzagt.
Des Lebens Fülle ist sein Teil,
und schauen wird er einst mein Heil.
    (Gotteslob)

D0162

Der Tod
ist nicht das Ende unserer Liebe.

D0174

 

 


--------------------------------

2018-02-19 10:48:39
2018-09-18 09:38:22

/images/PAGES_IMAGE_PATH/1/" alt="" title="